Welten Engel ist ein Zyklus von 9 Bahnen aus Dachpappe mit Reiskohle gezeichnet. Formen, die aus dem Nichts entstehen, um sich dann wieder im Nichts aufzulösen. Assoziationen zu Helix, Trichter, oder dem Unendlich Zeichen erscheinen,  um wieder zu vergehen. Die ölhaltige Teerpappe wird nach und nach die weißen Linien wieder in sich aufsaugen. Nur noch eine Ahnung von Linien wird im Laufe der Jahre sichtbar sein.

 Eine Installation in der Martinskirche Müllheim. | 410 x 100 cm | Sammlung in Privatbesitz Basel

2002 

Welten Engel | eine Installation in der Martinskirche Müllheim 2002 | Reiskohe auf Dachpappe | 410 x 100 cm | Privatbesitz