Wettbewerbe - Kunst am Bau Projekte

 

 

 Wald in uns -  Wandmalerei Passage Chesterplatz / Grabenstrasse Lörrach

 

Geschrieben auf Plexiglasplatten, rufen Zitate von Sir D. Attenborrough aus seinem Film" Das Jahr danach" Assoziationen von Wehmut und Sehnsucht nach Frieden, Wald und Ruhe in uns wach. Im Jahr 2020 hat Corona die Weltwirtschaft innerhalb kurzer Zeit zum Stillstand gebracht. Flugzeuge blieben auf dem Boden, Strassen waren leer, Tiere eroberten Gebiete zurück.

Manche Arten Population konnte sich erholen, vielen Menschen fiel der blaue Himmel auf... Der Wald wurde mehr denn je zum Sehnsuchts- und Zufluchtsort für viele Menschen, da es das einzige war, wo man noch sein konnte.

-wald in uns- zeigt einen dichten Wald, der von Sonnenstrahlen durchbrochen wird - die Bäume sind über die Decke hinaus dargestellt, damit das Gefühl des "im Wald stehen" verstärkt wird. Reflektierende Spiegeleffekte verstärken den Sonnenstrahl Effekt.


Hauptpost Basel für die Telekom Basel - fünf Stockwerke - fünf Farbwelten

 

In die Wände eingeritzte und eingeschliffene Farbkompositionen werden mit kleineren, tiefer liegenden, meist in schwarz weiß gehaltenen Bildern ergänzt. Die Raum Kompositionen zeigen Farbstimmungen, die wie in einem Gedächtnisfilm fragmentarisch aufblitzen.  Es entstehen Eindrücke von Wald, Sonnenlicht, Wasser ohne konkret zu werden. Dem Betrachter wird so genügend Platz für eigene Assoziationen gelassen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Post Basel für die Telekom Basel

5 Stockwerke -5 Bilder

 

 

 

Photo: Tobias Dürring

 



Kulturzentrum Huningue F - echelle du ciel

 

Die in den Himmel ragende Spitze des Gebäudes war Ausgangspunkt der auf Metall geätzten Bildkomposition. "Kunst in jeglichem Bereich hat mit Fernblick und Weitblick zu tun" - so symbolisiert die blaue Wolke über den messingfarbenen Oxydationen des Bleches eine Kummulation von Gedanken.

Im unteren linken Bereich des Bildes ist zeichenhaft die Spitze des Centre culturel zu erkennen, an der zwei schwarze Wolken vorbeiziehen. Die Bildtrennung symbolisiert das Überschreiten von Grenzen, um zu Größerem zu gelangen.

380 x 400 cm

Ätzung auf verzinktem Blech 

 

 


Boehringer Ingelheim, Reims F - Batiment social - Assoziationen

 

Metallätzungen

Das Treppenhaus wird von der blau,schwarzen Wolke dominiert, die wie ein Damokles Schwert, sich über einen am unteren Bildrand, sich schwarz abzeichnenden Horizont abregnet. 

Trotz strotzender Kraft wirkt die Wolke nicht bedrohlich, da sie genügend Freiraum zum Horizont gewährt.Die Kraft ist da - kann aber auch vorüberziehen.

Die Bilder ähneln an Natur oder Landschafts Situationen,  halten aber im Sinne der Freiheit des Betrachters, die endgültige Interpretation offen.

JUZ Reinfelden - Metall Ankündigungstafel - magnetsiches Wandbild

 

Das ehemalige Wasserkraftwerk kurz vor seinem Abriss symbolisiert ein Bollwerk gegen den Strom - ein Schmetterling als typisches Symbol für Transformation, bilden eine wilde Einheit. Wasser, Lichtstrahlen, Spiegelungen, allesamt Reflektionen, zeigen Widersprüchlichkeit und  Wildheit. 

Magnetische Fluss Fundstücke sind Halterungen für Plakate und ähneln an Buchstaben, die zusammengefügt das Wort "KRAFTWERK" ergeben.